Datum des Druck:

19.10.2019

Betriebsanleitung Interaktiv [Vertiefen | Selbsthilfe | Batterie (Fahrzeug)]

Ausgabe der Betriebsanleitung: ÄJ 2014-Ra

Hinweis: Die Online-Betriebsanleitung stellt die jeweils aktuellste Version dar. Etwaige Abweichungen zu Ihrem konkreten Fahrzeug könnten nicht berücksichtigt sein, da Mercedes-Benz seine Fahrzeuge ständig dem neuesten Stand der Technik anpasst, sowie Änderungen in Form und Ausstattung vornimmt. Bitte beachten Sie daher, dass diese Online-Betriebsanleitung in keinem Fall die gedruckte Betriebsanleitung ersetzt, die mit dem Fahrzeug ausgeliefert wurde.

Batterie (Fahrzeug)

Wichtige Sicherheitshinweise

Die Batterie des Fahrzeugs sollte immer ausreichend geladen sein, damit sie ihre volle Lebensdauer erreicht.

Wenn Sie überwiegend kurze Strecken fahren oder das Fahrzeug für längere Zeit abstellen, lassen Sie den Ladezustand der Batterie öfter prüfen.

Verwenden Sie beim Austausch einer Batterie nur eine von smart empfohlene Batterie. Informationen hierzu erhalten Sie bei jeder qualifizierten Fachwerkstatt, z. B. in einem smart center.

../../../../global/pictures_smart/symb_achtung.png

WARNUNG

Beachten Sie beim Umgang mit der Batterie Sicherheitshinweise und Schutzmaßnahmen.

Explosionsgefahr

Feuer, offenes Licht und Rauchen sind im Umgang mit der Batterie verboten. Vermeiden Sie Funkenbildung.

Batteriesäure ist ätzend. Vermeiden Sie Berührungen mit Haut, Augen oder Kleidung.

Tragen Sie geeignete Schutzkleidung, insbesondere Handschuhe, Schürze und Gesichtsschutz.

Spülen Sie Säurespritzer sofort mit klarem Wasser ab. Suchen Sie gegebenenfalls einen Arzt auf.

Tragen Sie eine Schutzbrille.

Halten Sie Kinder fern.

Beachten Sie diese Betriebsanleitung.

../../../../global/pictures_smart/symb_ruf.png

Betreiben Sie das Fahrzeug nicht ohne Batterie, da es sonst zu einer Beschädigung elektrischer Geräte kommen kann.

../../../../global/pictures_smart/symb_achtung.png

WARNUNG

Legen Sie keine Metallgegenstände auf eine Batterie. Sie können sonst einen Kurzschluss verursachen und das leicht explosive Gasgemisch der Batterie könnte sich entzünden.

../../../../global/pictures_smart/symb_achtung.png

WARNUNG

Wenn die Plusklemme der angeschlossenen Batterie mit Fahrzeugteilen in Berührung kommt, kann ein Kurzschluss entstehen und sich dadurch das leichtexplosive Gasgemisch entzünden, das von der Batterie erzeugt wird. Sie und andere könnten dabei schwer verletzt werden.

  • Beim Abklemmen der Batterie immer zuerst die Minus‑, dann die Plusklemme abklemmen.

  • Beim Anklemmen der Batterie immer zuerst die Plus‑, dann die Minusklemme anklemmen.

  • Bei laufendem Motor die Anschlussklemmen der Batterien nicht lösen oder abklemmen.

../../../../global/pictures_smart/symb_baum.png

Umwelthinweis

Werfen Sie Batterien nicht in den Hausmüll. Entsorgen Sie eine defekte Batterie umweltgerecht.

Geben Sie sie in einem smart center oder bei einer Rücknahmestelle für Altbatterien ab.

../../../../global/pictures_smart/symb_ruf.png

Achten Sie darauf, dass

  • Sie nicht die Anschlussklemmen vertauschen. Die Batterie könnte sonst zerstört werden.

  • Sie keinesfalls einen Schraubenschlüssel oder sonstige Metallteile mit beiden Batteriepolen oder mit dem Pluspol und der Karosserie gleichzeitig in Verbindung kommen lassen. Es könnte sonst zu einem Kurzschluss kommen.

12‑Volt-Batterie aus‑ und einbauen

Teppich entfernen

images/img462e69419468df41351f19157fd58248_1_--_--_JPG72.jpg

Den Motor abstellen.

Alle elektrischen Verbraucher ausschalten.

Die Beifahrertür öffnen.

Den Beifahrersitz nach hinten schieben.

Den Teppichhalter mbsymb6_inv_003a.png mit einem geeigneten Werkzeug losschrauben.

Den Teppich wegklappen.

Batterie ausbauen

images/img13b82ad9a8232201351f19155ef015bb_1_--_--_JPG72.jpg

Die zwei Befestigungsscheiben mbsymb6_inv_003b.png der Fußstütze gegen den Uhrzeigersinn herausschrauben.

Die Fußstütze mbsymb6_inv_003a.png seitlich aus dem Fahrzeug herausziehen.

images/imgec717bae946ad2a8351f1915094c0249_1_--_--_JPG72.jpg

Die Pluspolabdeckung mbsymb6_inv_003f.png entfernen.

Zuerst die Minus‑ mbsymb6_inv_003d.png, dann die Plusklemme abschrauben.

Die Batteriebefestigung mbsymb6_inv_0041.png abschrauben.

Den Entlüftungsschlauch abziehen.

Die Batterie entnehmen.

Batterie laden

../../../../global/pictures_smart/symb_achtung.png

WARNUNG

Laden Sie die Batterie nur in gut belüfteten Räumen. Beim Ladevorgang können Gase entweichen und Verpuffungen entstehen, die Sie und andere verletzen können oder Lackschäden oder Verätzungen am Fahrzeug verursachen.

Informationen über Ladegeräte, die das Laden im eingebauten Zustand zulassen, erhalten Sie in einer qualifizierten Fachwerkstatt.

../../../../global/pictures_smart/symb_achtung.png

WARNUNG

Während des Ladevorgangs besteht Verätzungsgefahr durch aus der Batterie entweichende Gase. Beugen Sie sich während des Ladevorgangs nicht über die Batterie.

../../../../global/pictures_smart/symb_achtung.png

WARNUNG

Batteriesäure ist ätzend. Vermeiden Sie Berührungen mit Haut, Augen oder Kleidung.

../../../../global/pictures_smart/symb_ruf.png

Laden Sie keinesfalls die eingebaute Batterie, es sei denn, Sie benutzen ein von smart geprüftes und freigegebenes Ladegerät. Diese Ladegeräte lassen das Laden im eingebauten Zustand zu.

../../../../global/pictures_smart/symb_ruf.png

Verwenden Sie nur Ladegeräte mit einer Begrenzung der Ladespannung auf max. 14,8 V.

Beachten Sie dabei die Hinweise in der Betriebsanleitung des Ladegeräts.

../../../../global/pictures_smart/symb_ruf.png

Laden Sie niemals eine gefrorene Batterie. Lassen Sie die Batterie bei einer qualifizierten Fachwerkstatt prüfen, z. B. einem smart center. Das Gehäuse könnte beschädigt sein.

Batterie einbauen

Gegebenenfalls alle elektrischen Verbraucher ausschalten.

Die Batterie in den vorgesehenen Platz stellen.

Den Entlüftungsschlauch aufstecken.

images/imgec717bae946ad2a8351f1915094c0249_1_--_--_JPG72.jpg

Die Batteriebefestigung mbsymb6_inv_0041.png anschrauben.

Zuerst die Plus‑, dann die Minusklemme mbsymb6_inv_003d.png anschrauben.

Die Pluspolabdeckung mbsymb6_inv_003f.png montieren.

Die Fußstütze montieren.

Tipps zur Batteriepflege

  • Die Batterie Ihres Fahrzeugs ist im normalen Fahrbetrieb wartungsfrei (DIN 43539/T2). Lassen Sie jedoch den Ladezustand und den Säurestand der Batterie vor Beginn der kalten Jahreszeit in einer qualifizierten Fachwerkstatt prüfen.

  • Ersetzen Sie die Batterie nur durch eine Batterie mit Zentral-Entgasungsdeckel. Damit vermeiden Sie Korrosionsschäden.

  • Laden Sie bei extremem Kurzstreckenbetrieb die Batterie etwa alle drei Monate. Sie erhalten sich damit die Startfähigkeit Ihres Fahrzeugs und verlängern die Lebensdauer der Batterie.

  • Klemmen Sie bei längeren Standzeiten des Fahrzeugs die Batterie ab und laden Sie sie etwa alle sechs Monate.

  • Laden Sie eine nicht abgeklemmte Batterie bei längeren Standzeiten alle drei bis vier Wochen nach.

  • Wenn Ihr Fahrzeug für länger als sechs Wochen stillgelegt werden soll, lassen Sie sich in einer qualifizierten Fachwerkstatt beraten.

Einzelnachweise

Datum des Druck:

19.10.2019

Betriebsanleitung Interaktiv [Vertiefen | Selbsthilfe | Batterie (Fahrzeug)]

Ausgabe der Betriebsanleitung: ÄJ 2014-Ra

Hinweis: Die Online-Betriebsanleitung stellt die jeweils aktuellste Version dar. Etwaige Abweichungen zu Ihrem konkreten Fahrzeug könnten nicht berücksichtigt sein, da Mercedes-Benz seine Fahrzeuge ständig dem neuesten Stand der Technik anpasst, sowie Änderungen in Form und Ausstattung vornimmt. Bitte beachten Sie daher, dass diese Online-Betriebsanleitung in keinem Fall die gedruckte Betriebsanleitung ersetzt, die mit dem Fahrzeug ausgeliefert wurde.